«Damals noch geplagt von starken Schmerzen in beiden Fersen – entschlossen, ohne Medikamente und teure Schuheinlagen aktiv gegen diese zu handeln – ernenne ich – schmerzfrei seit mehr als zwei Jahren – die Cantienica Methode zu meinem absoluten Volltreffer – mit kraftvoll vernetzten Nebenwirkungen von Kopf bis Fuss! Herzlichen Dank, liebes Cantienica Team! Ich freue mich jeden Mittwochmorgen auf meine "aufrichtende Bewegungsstunde" – und das wird noch lange so bleiben!!»  Marlis Furter, Diessenhofen

«Nachdem bei mir nach etlichen Therapien ein Bandscheibenvorfall beim Halswirbel festgestellt wurde und mir der Spezialist als einzige Hilfe 'Schonung' verschrieb, bin ich im centrum für beweglichkeit gelandet. Meine Rettung! Die Schmerzen wurden durch die Anwendung der CANTIENICA-Methode weniger, ich kann mich im Alltag schmerzfrei bewegen. Ich habe ein viel besseres Körperbewusstsein. Ich versuche den Beckenboden in den Alltag zu integrieren, beim Treppensteigen, aufgespanntes sitzen, beim Fahrrad fahren, beim Gemüse rüsten etc., sogar im Bett 'aufgespannt' liegen. Die alten Muster holen mich immer mal wieder ein, jedoch merke ich es jetzt und korrigiere mich. Ich möchte diese Turnstunden nicht mehr missen und ich lerne jedes Mal noch viel dazu. Danke!»  Monika Siegwart, Hörhausen

«Diese Leichtigkeit beim Walking mit aktivem Beckenboden ist ein Genuss – nur fliegen ist schöner. Dank der CANTIENICA-Methode verspüre ich beim Abwärtswandern keine Schmerzen mehr in den Knien. Eine aufgespannte Haltung, mit gesetzten Schultern, hat bewirkt, dass meine Hände während der Nacht nicht mehr einschlafen.»  Silvia Zahn, Basadingen

«Endlich wieder aufrecht gehen! Ich hatte mich angemeldet wegen Rückenbeschwerden. Mit dieser Methode habe ich es geschafft, meine Rückenprobleme in den Griff zu bekommen. Durch die Kräftigung des Beckenbodens und das Aufrichten der Wirbelsäule sind die Schmerzen weitgehend verschwunden. Heute bin ich stolz, wenn ich am Spiegel vorbei gehe und meinen aufrechten Gang sehe, denn mein 'Buckel' hat sich wieder aufgerichtet. Nebenbei stelle ich auch fest, dass ich alle Knieübungen mitmachen kann, trotz Kniearthrose.»  Heidi Zubler, Steckborn

«Mit 60 Jahren fing mein Körper an zu streiken (Hüftarthrose, Hexenschuss, Nackenprobleme). Mir wurde schnell klar, jetzt muss ich etwas tun. Ich bin sehr dankbar, im centrum für beweglichkeit ein neues Körperbewusstsein erhalten zu haben. Die sensiblen Übungen kann ich problemlos in meinen Alltag integrieren. Auf die feinen Korrekturen in den Trainingsstunden könnte ich allerdings nur schwer verzichten. Wenn mein Anfahrtsweg nicht so weit wäre (ein Weg 20 km), käme ich gerne zweimal in der Woche zum Training.»  Heike Wannig, Singen

«Um körperlich fit zu bleiben, besuchte ich für 6–7 Monate ein Fitness- und Aufbaustudio, das sich durch unermüdliche Werbung landesweit bekannt gemacht hat. Doch der Erfolg blieb aus, nach jedem Besuch klemmte und schmerzte es sogar in meinem Rücken. Der Kommentar meiner Betreuerin war niederschmetternd (ich könne ja froh sein, jemanden an meiner Seite zu haben, der mich immer wieder deblockiere). Mir war klar, so könne es nicht weiter gehen. Durch eine Kollegin habe ich vom centrum für beweglichkeit erfahren und mich zu einem Grundkurs angemeldet. Die Begeisterung war gleich vorhanden und die Blockierungen wurden weniger und seltener. Die Übungen konnte ich wunderbar in meinem Alltag unterbringen und seither fühle ich mich viel besser. Für mich ist das Jahresabonnement gut angelegtes Geld!»  Karin Meissner, Ermatingen

«Die CANTIENICA-Methode für Körperform und Haltung ist die wirkungsvollste Gymnastik, die ich kennengelernt habe. Seit ich das Beckenbodentraining besuche, hat sich meine Körperhaltung markant verbessert. Ich gehe heute aufrecht und aufgespannt und habe kaum noch Rückenprobleme. Sollten sich trotzdem mal Kreuz- oder Schulterschmerzen bemerkbar machen, bringe ich diese mit gezielten Übungen wieder weg. Mit den Fussübungen sind die stechenden Schmerzen im linken Fussgelenk verschwunden, die ich immer verspürte, wenn ich nach längerem Sitzen aufgestanden bin. Mit den Arm- und Oberkörperübungen konnte ich die schlaffen Oberarme kräftigen und straffen. Auch mit dem Faceforming kann ich Erfolge verbuchen, die Faltenbildung im Gesicht wird gemindert, und ich habe auch gelernt, wie ich den Kopf entspannen kann, z.B. nach längerem Arbeiten am Computer. Gerne komme ich jeden Montag zu euch 'Cantienicanerinnen', um immer wieder Neues zu lernen, das Bestehende zu festigen und zu korrigieren. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und ich möchte mich an dieser Stelle bei euch beiden herzlich bedanken für den unermüdlichen Einsatz und die Geduld. Ich bin froh, dass es euch gibt.»  Dora Egloff, Schlatt

«Anlass, dass ich ins centrum für beweglichkeit in den Beckenboden-Grundkurs gegangen bin, war die Empfehlung meiner Gynäkologin, meinen Beckenboden mit dem Buch von Benita Cantieni 'Tigerfeeling' zu trainieren. Da ich aber mit dem Buch allein nicht klargekommen bin, habe ich im Internet gesucht, wo in der Nähe ein CANTIENICA-Studio sei und so bin ich in Eschenz gelandet. Inzwischen bin ich sehr froh, dass das Studio nach Diessenhofen und in meine Richtung gezügelt ist! Geblieben bin ich, weil mir das neu gewonnene gute Gefühl und die Sicherheit bezüglich Blase wichtig sind. Ausserdem habe ich, seit ich zu euch komme, praktisch keine Rückenschmerzen mehr, ausser ich bin wieder in alte Muster zurückgefallen. Jedoch merke ich meistens, wenn irgendwo ein Schmerz auftritt, welche Fehlhaltung ich eingenommen habe und kann sie wieder selbst oder spätestens in eurem Training auflösen.»  Claudia Weber, Uhwiesen

«Im Jahre 2007 erlitt ich meinen ersten Bandscheibenvorfall. Jahrelange falsche Haltung und ein körperlich anspruchsvoller  Beruf waren die Ursache meiner Beschwerden. Nichts ging mehr. Ich bewegte mich nur noch in krummer Haltung vom Bett auf das Sofa und zurück. Starke Medikamente, Heizkissen, Termine beim Arzt sowie Physiotherapie bestimmten meinen Tagesablauf. Immer wieder über Jahre hinweg in verschiedenen Abständen holten mich diese Beschwerden ein. Therapien, mentales Training, Physiotherapie, spezielle Schuhe – alles brachte im Moment etwas Linderung, aber keine anhaltende Besserung. Von meiner Freundin erfuhr ich im Jahre 2011 von der CANTIENICA-Methode. Ihre Begeisterung, die Erzählungen und meine Neugier machten mich hellhörig. Ins Auto zu steigen um eine Turnstunde zu absolvieren war mir im ersten Moment zwar zu viel. Doch durch das erneute Ermuntern meiner Freundin entschied ich mich, den Einführungskurs zu besuchen. Dort lernte ich meinen Körper neu kennen. Der Anfang im CANTIENICA war für mich nicht einfach. Zu gross war die Angst vor dem Schmerz, mich auf einzelne Übungen einzulassen. Doch das grosse Fachwissen meiner Instruktorinnen und ihr Verständnis für meine Angst verschafften bald das nötige Vertrauen. Seit ich das centrum für beweglichkeit regelmässig besuche und vermehrt auf meine Haltung achte, habe ich keine Beschwerden mehr. Ich gehe schmerzfrei durch den Alltag und bewältige meinen Haushalt und den Einkauf wieder zügig und selbstständig. Die Freude an der Gartenarbeit ist zurückgekehrt und ausgiebige Spaziergänge gehören wieder zu meinem Leben. Falls ich mir wirklich mal zu viel zugemutet habe, bin ich heute in der Lage, mich selber durch einfache Übungen oder Atemtechniken aus den Verspannungen zu befreien. Meine Lebensqualität ist um ein Vielfaches besser und ich fühle mich frei und selbstbewusster. Die Angst ist verflogen und die Lebensfreude zurückgekehrt. Ich bin froh, dass es das centrum für beweglichkeit gibt und ich kann es nur bestens weiterempfehlen.»  Franziska Rubli, Dachsen

© 2017 centrum für beweglichkeit | Website by schmizz | Template by joomzilla.com
Back to Top